MVZ Dr. Faßbender & Kollegen
/

Ärzte für Augenheilkunde

 

Gesichtsfelduntersuchung (Perimetrie)

Das Gesichtsfeld bezeichnet den Bereich den der Mensch ohne den Kopf oder die Augen zu bewegen erfassen kann. Die Perimetrie liefert Informationen über die Funktion der Netzhaut, des Sehnervens und der Sehbahn. Der Augenarzt kann über die Ausfälle je nach Art und Lokalisation Rückschlüsse über die Erkrankung ziehen.

Die Untersuchung wird meistens bei Patienten mit Verdacht auf Grünen Star (Glaukom), Sehnervenverletzungen, Durchblutungsstörungen sowie bei neurologischen Erkrankungen, Tumoren ect. durchgeführt.